Gesetzliche Forderungen

  • Zur Sicherstellung der Qualität
  • Gesetzliche Basis ist Betriebssicherheitsverordnung

Um die Qualität der Messungen an Produkten und Prozessen sicherzustellen, müssen Prüfmittel regelmäßig geprüft, überwacht, kalibriert und instandgehalten werden. Weiterhin hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden. Diese Forderung ergibt sich aus der Betriebssicherheitsverordnung. Der Gesetzgeber verlangt in §3 eine Gefährdungsbeurteilung und in §14 daraus folgend die Prüfung von Arbeitsmitteln. Aus dieser Gesetzeslage heraus, leiten die Versicherer und Berufsverbände weitere Forderungen ab. Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) und Unfallverhütungsvorschriften (z.B DGUV Vorschrift 3 bisher BGV A3 oder DGUV Vorschrift 4 bisher GUV-V A3).

 

Wo liegen die Unterschiede zwischen DGUV Vorschrift 3 und DGUV Vorschrift 4? 

Keine, die Texte sind identisch!

Die DGUV Vorschrift 3 findet Anwendung bei den Berufsgenossenschaften > Unternehmen der Privatwirtschaft.

Die DGUV Vorschrift 4 findet Anwendung bei den Unfallversicherungsträgern der öffentlichen Hand.

 

Wir unterstützen Sie, Ihre gesetzlichen Pflichten wahrzunehmen.

 

Das Merkbuch für den Elektrofachmann Teil1 und Teil2 und das Merkbuch Medizintechnik der Gossen Metrawatt GmbH (vormals GMC-I Messtechnik GmbH) finden Sie hier

 

Nützliche Quellen: