Kalibrierintervall

  • Standardmäßig 1 Jahr im Kalibrierschein vermerkt
  • Tatsächliches Intervall abhängig von verschiedenen Faktoren und somit anwenderabhängig

Um dauerhaft richtige Messungen durchführen zu können, müssen die verwendeten Prüfmittel in einem regelmäßigen Zeitraum überwacht und kalibriert werden. Dieses Kalibrierintervall hängt u.a. von folgenden Faktoren ab:

  • Messgröße und zulässiges Toleranzband
  • Beanspruchung der Mess- und Prüfmittel
  • Stabilität der zurückliegenden Kalibrierungen
  • Erforderliche Messgenauigkeit in Bezug auf den Prozess
  • Festlegungen des Qualitätssicherungssystems

 

Das bedeutet, dass der Abstand zwischen zwei Kalibrierungen letztendlich vom Anwender selbst festgelegt und überwacht werden kann. Regulatorische Hinweise finden Sie im Kapitel "Gesetzliche Forderungen".

Um den Kunden bei der evtl. teuren Festlegung des Intervalls nicht alleine zu lassen, bieten wir eine kostenlose Beratung durch unsere Mitarbeiter an.

Kontakt

Tel.: +49 911 817718 -0

E-Mail: service@gossenmetrawatt.com